Das futOUR-Zeitungsteam zu Besuch bei „Neu in Deutschland“

Auf dem Weg zu einem selber gestalteten Magazin im futOUR-Zeitungsprojekt trafen sich die jugendlichen Redakteure aus Bochum und Duisburg mit dem Redaktionsteam der Bochumer Zeitung „Neu in Deutschland“. „Neu in Deutschland- Zeitung über Flucht, Liebe und das Leben“ wird von Geflüchteten gestaltet, die in der Zeitung von ihrem Leben und ihren Erfahrungen berichten. Zum Kennenlernen des Redaktionsteams interviewten die futOURisten die Redakteure von „Neu in Deutschland“, fanden so Namen, Beruf und Herkunft ihrer Gesprächspartner heraus und kamen darüber ins Gespräch, was den Geflüchteten an Bochum gefällt und was nicht und welche Orte sie hier besonders mögen. Anschließend erklärte die Mitglieder des „Neu in Deutschland“-Team ihre Motivation, nämlich ihrer eigenen Perspektive eine Stimme zu geben, und den Entstehungsprozess ihrer Zeitung, die 2016 den „Deutschen Lesepreis“ gewann. Danach ging es ans Schreiben: Eine einfache Schreibübung, die Dorte Huneke-Nollmann vorstellte, lieferte spannende und auch überraschende Ergebnisse und zeigte, dass Schreiben viel Kreativität freisetzt.

Mehr Informationen zu „Neu in Deutschland“ gibt es unter: www.nid-zeitung.de