Expert_innentag

Campreporter: Berichterstattung aus Kappeln

Am Freitag haben wir uns Expertise von außen eingeladen, um mit den verschiedenen Fachleuten über ihre Berufe zu sprechen und uns zu anderen sinnvollen Tätigkeiten nach dem Schulabschluss zu informieren. Aus verschiedenen Berufsbereichen hatten wir einen Koch, einen Bäcker, einen KFZ-Mechatroniker, eine Lehrerin, einen Sozialpädagogen und eine Gesundheits- und Krankenpflegerin eingeladen. Außerdem hatten wir die Möglichkeit mit einer Personen zu sprechen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert hat und eine Person, die aktuell ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst  arbeitet. Eine weitere Person hat uns zum Thema „Nach der Schule ins Ausland“ von ihren Erfahrungen erzählt. Vormittags konnten wir uns vier Bereiche aussuchen und die Spezialisten befragen nach ihren schönsten Erlebnissen im Beruf und auch nach Dingen, die nervig sein können. Wir konnten erfahren wie viel man verdient und welchen Schulabschluss man braucht. Wir konnten viele spannende Details erfahren und Einblicke in die Berufswelt gewinnen. Am Nachmittag kam dann noch ein Grafikdesigner dazu, der mit uns in einem Workshop das Logo für unsere Firma bearbeitet hat. Außerdem wurde ein handwerklicher Workshop angeboten und ein Workshop mit dem Namen „Japan meets India“. Dort haben wir eine traditionelle japanische Teezeremonie durchgeführt und uns in Meditation geübt. Im zweiten Teil des Workshops kamen wir bei einem Yogaworkout ganz schön ins Schwitzen und haben uns abschließend bei einem yogischen Gewürztee entspannen können. Es war ein tolles Erlebnis! Vielen Dank an alle Expert_innen!

Expert_innentag 21 (1) Expert_innentag 21 (22) Expert_innentag 21 (11)