futOUR-Alumni Schleswig-Holstein erhalten Zertifikate

Am nächsten Samstag, 26.11., übergibt das DKJS-Campteam den diesjährigen futOUR-Alumni ihre Zertifikate im „media docks“ in Lübeck. Eine gute Gelegenheit, sich über Gelerntes wie Kommendes sowohl untereinander als auch mit den Teamenden auszutauschen und sich an das letzte Camp Ende Oktober zu erinnern. Dort haben die futOURisten ein eigenes Unternehmen in Form eines Tee-Kontors simuliert.

Mit ihrer fiktiven Tee-Firma „MISCHWERK“ stellten sie eigene Tee-Kreationen her, lernten verschiedene Zubereitungsweisen und Teezeremonien kennen und gestalteten eine eigene Werbekampagne für ihre Firma. Die Jugendlichen durchliefen so verschiedene Abteilungen wie in einem Unternehmen, übernahmen die jeweiligen fachlichen Aufgaben und konnten sich praktisch ausprobieren. Ein Assessmentcenter mit Mitarbeitenden von Barclaycard Hamburg bereitete realistisch auf Bewerbungssituationen vor. „Ich habe das Vorstellungsverfahren jetzt kennengelernt und weiß jetzt, wie das funktioniert, was für Fragen gestellt werden können“, berichtete eine futOURistin anschließend. „Ich finde es sehr wichtig, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Bewerbungssituationen auszuprobieren – jetzt haben sie noch die Möglichkeit, sich mit konstruktiven Rückmeldungen weiterzuentwickeln“, bestätigte einer der Barclay-Volunteers.

Bei der Abschlusspräsentation zeigten sich Eltern wie Besucher beeindruckt: „Eigentlich mag ich gar keinen Tee, aber dieser hier schmeckt mir richtig gut“ und „Es ist beeindruckend zu sehen, wie viel die Jugendlichen hier in der kurzen Zeit geleistet haben. futOUR motiviert, davon haben sie ganz sicher später auch noch etwas“, so die Kommentare.

Wie es nun in Schule, Ausbildung und Beruf weitergehen soll, darüber können die futOURisten und futOURistinnen dann nächste Woche in Lübeck sprechen.