Gemeinsam in einem Boot – Paddeln auf der Kieler Förde

Eine gemeinsame Kanu-Tour lockte die futOURisten am 13. Juni 2016 nach Kiel. Nach einem gemeinsamen Spaziergang am Wasser entlang und gut gerüstet mit Schwimmwesten ließen die Jugendlichen das Boot zu Wasser. Dies ging ihnen schnell von der Hand, schließlich übten sie dies schon im Sommercamp. Eine Teilnehmerin verriet, dass sie sich neben den tollen Aktivitäten und dem Besichtigen von Betrieben, immer besonders darauf freut, die anderen futOURistinnen und futOURisten aus dem Camp wiederzusehen.

Vorbei an Fähren, Kreuzfahrtschiffen und einem tollen Ausblick auf die Werften ging die Fahrt einmal durch die Innenförde. Dabei blieb auch der Aufbau für die Kieler Woche nicht unbemerkt und Pläne wurden geschmiedet, welche Attraktionen und welches Konzert besucht werden könnte.

Gemeinsames Singen hilft bekanntlich für den gemeinsamen Ruderschlag. Und den Takt zählten die futOURisten einfach einmal in verschiedenen Sprachen. Anfängliche Unsicherheit zu kentern oder zu kollidieren, vor Wellen und Wackeln des Bootes, wich schnell Freude und Begeisterung an der körperlichen Herausforderung. Die zwischen den Wolken hervorblitzende Sonne verlockte auch immer einmal wieder zu kleinen Paddelpausen, um das Schaukeln der Wellen zu genießen.

Nach der Säuberung des Bootes, schwelgten die Jugendlichen bei einer kleinen Stärkung in Erinnerungen ihrer futOUR-Zeit und schmiedeten Pläne für das Alumnicamp futOUR+ in den Herbstferien.