Später will ich was mit Technik machen!

Der erste Nachbegleitungstermin im neuen Jahr fand am 18.01.2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr bei Siemens in Spandau statt. Hier ging es um die Ausbildung und um Berufsbilder in der Metall- und Elektroindustrie (M+E).

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde wurden die Teilnehmer zum Infotruck der Metall- und Elektroindustrie geführt. Dort angekommen wurden die Jugendlichen von Mitarbeitern des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie zu ihren späteren Berufswünschen gefragt und konnten im Infotruck Einblicke in verschiedene Berufe gewinnen, wie z.B. in den Beruf des Mechanikers, Informatikers oder Elektronikers.

Nachdem die Jugendlichen im Infotruck zusätzlich noch praktische Einblicke in jene Jobs gewannen, wurden sie von zwei Azubis durch die Ausbildungswerkstätten von Siemens geführt. Insgesamt besuchten die Teilnehmer drei Stationen unterschiedlicher Berufe: Die Jugendlichen erfuhren etwas über Ausbildung und Beruf des Zerspannungsmechanikers, des Mechatronikers und des Elektronikers.

Abschließend wurde den Teilnehmern noch ein Projekt der Azubis gezeigt, was sich mit dem Bau von Industrierobotern beschäftigt. Zum Ende standen die Azubis den teilnehmenden futOUR-Jugendlichen Rede und Antwort und erzählten aus ihren bisherigen Erfahrung in der Ausbildung bei Siemens. Wie immer füllten alle zu Schluss die Stärkenhand mit ihren persönlichen Stärken aus, die in den vorgestellten Berufen von Vorteil sein können. Der Termin endete pünktlich um 12:00 Uhr und die futOURisten traten um eine Erfahrung reicher die Heimreise an.