Von Kitro Pfeffi, Wachmacher und warmer Milde (Tag 4 futOUR+ SH)

Campreporter: Berichterstattung aus dem Teelabor in Kappeln

In der Vollversammlung morgens haben wir uns in drei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe für Tee aus frischen Zutaten, eine Gruppe für Mischungen mit Trockenkräutern und eine Gruppe, die Gewürztee gekocht hat. Zum Einstieg haben wir verschiedene Teezutaten blind verkostet, gefühlt und gerochen und mussten raten, worum es sich handelt. Dann haben wir in den Gruppen die ersten Zutaten aufgebrüht und noch nichts vermischt.

Teestube 20.10. (4) Teestube 20.10. (5)-Teestube 20.10. (3)-

 

 

 

Wir waren in der Gruppe die mit frischen Zutaten gearbeitet hat. Die erste Erfahrung: Basilikum schmeckt nicht gut als Tee. Das Highlight war unserer Meinung nach aber der Kitro Pfeffi aus Kiwi, Zitrone, Orange und Pfefferminze. Eine Mischung die man gut warm oder kalt genießen kann. Gerne bieten wir diese Mischung auch zum Tag der offenen Tür unseres Unternehmens am 26.10.2016 an. Am Ende haben alle Tees gut geschmeckt. Tee gut, alles gut.

Mit lieben Grüßen Anni, Dannée und Marco